Super Kernel 24 in 1
RetroJeck, Tommi_NRW und KiWi entwickelte einen Kernel-Ersatz für den Commodore C64. Mit einem Menü können Sie zwischen 24 verschiedene Kernel.
IECHost
Luigi Di Fraia hat an seinem IECHost Gerät mehr Funktionen hinzugefügt. Mit diesem Gerät können Sie einen Commodore IEC Laufwerk über USB zu einem PC verbinden. Diesmal schreibt er ein d64-Image auf eine Diskette. Der Zeit beträgt ca. 33 Sekunden.
Mega65
Paul Gardner-Stephen arbeitet an einer FPGA Version des Commodore C65. Seine Absicht ist, einen 8-Bit Computer für das 21. Jahrhundert zu machen. Neuste Aktualisierungen: Aufbau des Lab-Prototyps von der MEGA65.
KA71 - Amiga
Die KA71 ist ein Kopfhörerverstärker die für die Amiga entwickelt ist. Sein Hauptmerkmal ist einstellbar Stereo-Kanaltrennung. Die Amiga hat 100 % Trennung, das unangenehm können sein. Mit der KA71 können die Kanäle auf Beträge von vollen Stereo auf volle Mono gemischt werden.
326298 Rev A board
Bo Herrmannsen arbeitet an einem Replikat des 326298 Rev A Hauptplatine. Dieses Hauptplatine ist das erste Hauptplatine für den Commodore C64. Er hat jetzt das PCB-Layout in Sprint-Layout gemacht und will jetzt die neuen Hauptplatinen herstellen.
The Final Cartridge III - Replik
Greisi hat eine neue Version von der Final Cartridge III gemacht. Die neue Version hat auch Verbesserungen, wie ein FLASH Chip statt ein EPROM, eine Sicherung und weitere Entkoppelung Kondensatoren.
WiFi232 Modem
AmigaLove -Webseite hatte einen Rezension über das WiFi232-Modem von Paul Rickards geschrieben. Das Modem kann mit einen Standard seriellen RS-232 C DB25 Anschluss verwendet werden. Die Eigenschaften sind: 300 - 115200 Baud, Hayes kompatible, Firmware-Updates möglich, integrierte Web-Server, MDNS Unterstützung und WiFi-Zugangspunkt.
SuperCPU - VIC20
Kakemoms arbeitet an einem SuperCPU für die Commodore VIC20. Die Eigenschaften sind: 22MHz, 65C02 Core, 16 KByte RAM Erweiterung und es steckt in den Erweiterungsschnittstelle.
LCD-Zeichen Display - Benutzer-Schnittstelle
"The 8-Bit Guy" machte ein inspirierendes Video. Wie Sie eine Zeichen-LCD mit Benutzer-Schnittstelle verbinden. Viele Dinge gehen schief, aber am Ende das Projekt gelingt es doch.
IECHost
Luigi Di Fraia arbeitet jetzt an das Verzeichnis / Datei System für seine IECHost-Gerät.
Mit diesem Gerät können Sie einen Commodore IEC Laufwerk über USB zu einem PC verbinden.
Mega65
Paul Gardner-Stephen arbeitet an einer FPGA Version des Commodore C65. Seine Absicht ist, einen 8-Bit Computer für das 21. Jahrhundert zu machen. Neuste Aktualisierungen: Matrix-Modus, Module Support und aktualisierte video-Modus.
C64c Raspberry Pi Konvertierung Rahme
COREi64 begann eine Kickstarter-Kampagne für einen Rahmen, das in einem originaler C64c Gehäuse passt. Das Endergebnis ist Möglichkeit um einem Raspberry Pi 2 oder 3 im C64c zu montieren.
D520 - Amiga
Thorsten Schubert entwickelt einen RGB/Audio zum HDMI Konverter für den Amiga. Mit diesem Konverter ist es möglich, einen Amiga mit einem modernen Monitor zu verbinden. Eigenschaften: 50/60Hz, PAL, Energieversorgung vom Amiga, aktualisieren Firmware über den Amiga und Scanlines. Der Preis wird ungefähr 80 Euro sein.

Mehr Information.
JaffyDOS - C64
Jani machte einen verbesserten Kernel für den Commodore C64 und ein SD2IEC Gerät. Eigenschaften: Jiffydos-Protokoll / DOS-Wedge, Anpassbares Farbenschema und F-Tasten, Filebrowser, Dateikopiergerät, d64/d71/d81 Images und Dateianfang und Ende für Load.
F2R16 - Amiga
GGLabs machte einen Ersatz für die Amiga ROM-Chips. Sie können den F2R16 für einen Ersatz des Kickstart ROMs verwenden. Und Sie können den F2R16 mit einem TL866 Programmierer (mit dem Adapter) programmieren.
BlackBOX 1200
Der BlackBOX 1200 ist ein neues Tower-System für den Amiga 1200. Eigenschaften: 350W Energieversorgung, PC/Amiga Tastatur-Schnittstelle, 2 x 5,25", 4 x 3,5", 1 x 2,5", 1 x Amiga FDD Facia / Klammer, Durchsichtige Seite, 2 Ventilatoren und 2 x USB.
Mega65
Paul Gardner-Stephen arbeitet an einer FPGA Version des Commodore C65. Seine Absicht ist, einen 8-Bit Computer für das 21. Jahrhundert zu machen. Neuste Aktualisierungen: Ein Prototyp ist jetzt für die Prüfung verfügbar.
Commodore 64: For the Love of a Machine
Andreas Wallström fing eine Kickstarter-Kampagne an, um ein Buch über den Commodore C64 zu machen. In das Buch finden Sie Interviews mit Al Charpentier, Antony Crowther, Ben Daglish, Bob Yannes, Chris Hülsbeck, Dave Collier, Dave Rowe, Fred Gray, Karen Davies-Downey, Donna Steiner-Buttlaire, Dawn Jones, Ally Noble, John Twiddy und Zoltan Kelemen.
IECHost
Luigi Di Fraia hat ein Demonstrationsvideo seines IECHost Geräts gemacht. Mit diesem Gerät können Sie einen Commodore IEC Laufwerk über USB zu einem PC verbinden. In der Demonstration macht er ein d64 Image in ungefähr 25 Sekunden.
The Final Chesscard
Jani schrieb einen blog über den Final Chesscard für den Commodore C64. Der Final Chesscard ist ein eigenständiger Computer mit 32 K ROM, 8 K RAM und einer Extrazentraleinheit, die an 5 MHz läuft.
C64 Thermometer
Nostalgia Nerd hat ein Video über ein Kapitel im Buch "Experiments with your computer" gemacht. Damit demonstriert er, wie leicht es sein kann, Ihren C64 in ein graphisches Thermometer zu verwandeln.
SD-BOX v1.18
Der SD-BOX ist eine Steck-Module mit einer SD Karte-Schnittstelle für den Commodore C64. Die Module hat viele Funktionen für das Laufwerk und den Datassette. Neue Aktualisierungen: Verbesserungen für den SID Spieler (RSID, PSID, Titel, Autor und Herausgeber), Datassette, Laufwerk, Module-Wiederanfang und eine Aktualisierung für das Handbuch.
ACA500
Eine Aktualisierung für die ACA500 Turbokarte von Individual Computers ist jetzt verfügbar. Änderungen in dieser Version: ROM Namen Unterstützung, neue MMU Bibliotheken, die Serie-logging, Rücksetzen zur Fabrikeinstellungen und 1MByte "slow ram".
1551USB
Cbmhardware baut eine Schnittstelle zwischen dem Commodore Plus/4 und einem PC. Er verwendet einen Arduino Uno, der zum Modul-anschluss des Commodore Plus/4 und zum USB des PCs in Verbindung steht. Die Übertragungsraten sind 6 kB/s und Software für den Commodore Plus/4, der Aruino Uno und der PC ist verfügbar.
ISEPIC
Die ISEPIC Module ist wieder verfügbar mit der Erlaubnis des ursprünglichen Entwickler Chip Gracey. Die ISEPIC Module war die erste "Freezer" Module und war der Vorläufer von die AR und Super Snapshot Modulen. Die Module wurde für nur sechs Monate in 1985 durch Starpoint Software verkauft. Die Module ist ab sofort verfügbar via COREi64.com inklusiv einem 3D gedruckte Gehäuse.
1541 Ultimate - firmware
Es gibt neue Firmware für die Ultimate 1541. Diese Version wird durch markusC64 entwickelt. Änderungen in dieser Version: Viele kleine Fehler werden entfernt und es gibt jetzt Unterstützung für Pagefox und EXOS.
Commodore VIC 20: a visual history
Giacomo Vernoni machte ein Buch mit qualitativ hochwertigen Bilder des VIC 20, Peripheriegeräte und Commodore-Spiele auf Modulen. Einige Beispiele sind: VIC 1001 VIC 20 (PAL / NTSC), VIC 1010 VIC 1020, VICmodem, VIC 1515 VIC 1525 VIC 1540 VIC 1541 C2N, 1530, Paddel, Joysticks, Boxen und Steckmodulen.
TerribleFire 530
Der TerribleFire 530 ist ein Turbokarte für den Amiga 500. Das System ist noch in der Entwicklung aber es wird bereits mit AmigaOS 1.3, 2.05 & 3.1, Spielen und Programme an 25 MHz geprüft. Die ganze Information ist offene Quelle.

Videos über den TerribleFire 530 Turbokarte.
Commodore 64 Wifi Modem
Hpz937 machte ein WiFi Modem für den Commodore C64. Für dieses Modem verwendete er einen ESP8266, C64 Userport-Stecker und einen kleinen Platine. Der Firmware, den Sie brauchen werden, ist auch verfügbar.
GCart Jr. - VIC20
Thomas Lövskog entwickelt Steck-modulen für den Commodore VIC-20. Der GCart Junior ist eine RAM-Erweiterung für den VIC-20. Im Moment prüft er die erste Exemplare von Modulen.
PET Tastatur - USB
AkBKukU entwickelte eine Schnittstelle, die es möglich macht, eine Commodore-PET Tastatur über USB zu einem modernen PC zu verbinden. AkBKukU verwendet einen Teensy++ für die Schnittstelle. Der Quellcode ist auf Github verfügbar.
HC508 Amiga 500 Turbo Karte
Mc68k hat die ersten 50 MHz HC508 Amiga 500 Turbo-Karten vollendet. Die Spezifikationen sind: 68HC000 CPU (50 MHz), 40 Pin IDE-Anschluss (5 MB/s) für Festplatten, CD-ROM usw., integrierten CF-Kartenanschluss (3,2 MB/s), 8 MB FastRAM und 512k FlashROM für Kickstart.
Amiga Laser Tank Maus
Jesús De La Torre hat eine Laser-Umbausatz für die Amiga Tank Maus entwickelt. Die Spezifikationen sind: Auflösung bis zu 8500 DPI, unabhängige Lösung für X und Y Achsen, Selbstoptimierung und automatische Sleep / Wake-Up Funktion.

Übersetzung ins Englische.
FM Radio app - GEOS
Timo Voutilainen hat eine UKW Radio App für GEOS gemacht. Diese App unterstützt ein RDA5807-Modul die an den Userport von der Commodore C64 ist angeschlossen.

UKW Radio Modul.
Princess C64SD v4.0 Ultra
Die Princess C64SD v3.0 ist ein neues Produkt von Manosoft. Eigenschaften: Neues Schaltplan, C= LINK (Bluetooth), Indexierung auf TAP Dateien und Multi-Kassetten TAP Spiele, TAP für PET / CBM Computer, Stand-alone Betrieb, ATMega1284p mit 128KB Flash-Speicher und Verbesserungen für die Firmware.
8701 Ersetzung
Ein Prototyp wurde entwickelt, um die 8701 Clock Generator Chip verwendet auf den 250425, 250466, 250469 und den C128 zu ersetzen. Ein NTSC und PAL-Version werden in den nächsten Monaten verfügbar sein.
Vampire / Apollo - Gold2
Der Vampire Turbo-Karte verwendet der Apollo FPGA-Core um der 68000 CPU und der SAGA Grafikchip zu emulieren. Die Änderungen für Apollo sind: Zusätzlichen CPU-Counters und TURTLE-Modus. Verbesserungen für AMMX, PCR, MOVEC Rc, Rn, Speicher-Controller und die HDMI-Kern.
Overlay64 v1.0
Henning Bekel veröffentlicht ein neues Hardwaregerät für den Commodore C64. Overlay64 ist ein Video-Overlay-Modul, die vordefinierten Text auf ein analoges Video Signal überlagert je nach Zustand der bis zu 24 digitale Eingänge.
Key64tapper
Adam Podstawczyński entwickelte einen Commodore 64 Tastatur Emulator. Dieser Emulator macht es möglich, einen Text auf einem modernen PC ein zu geben und die Tastenanschläge über eine serielle Verbindung an den Commodore C64 zu senden.
GadgetUK164: Neo Geo to Atari, C64 & Amiga Joystick
GadgetUK164 hat ein Video gemacht wie Sie ein Neo Geo Joystick verwenden kann mit ein Commodore 8-Bit oder ein Amiga. In diesem Video sehen wie Sie einen 9-poligen Stecker anschließen an einen Neo Geo Joystick.
Commodore 64 SDrive 1564 review
Steve Morrow machte eine Review der SDrive 1564. Das Gerät sieht aus wie ein 1541 Laufwerk aber verwendet eine SD-Karte für die Speicherung. Das Gerät hat eine LCD-Anzeige mit Informationen über die Dateien und Laufwerk.
No More Secrets v0.91
No More Secrets ist einen Dokumente, der die sogenannten 'illegal' Op-Codes für den NMOS 6510 Mikroprozessor beschreibt. Das Dokument wird durch Groepaz erhalten und gibt Ihnen Information über Op-Codes wie: RLA, LAX, ANC, ARR, TAS und noch viele.
CHIP 64
Vincent John hat einen Gehäuse gedruckt für die CHIP Minicomputer. Die Gehäuse ist in der Form des Commodore C64.
Chameleon 64 - 9f
Ein neuer Core ist für der Chameleon verfügbar. Änderungen in diesem Core: Remote reset, Verbesserungen für Pagefox Modul, KCS Power Modul (BLOAD), Laufwerke (Schreibschutz & Variable Track Länge), VIA Timer 1, REU, Menü-System, Bootloader, Freezer, Datei-Browser und Tools.
Nano SwinSID Ultimate
GadgetUK164 machte einen Review von der Nano SwinSID Ultimate von Máté "CodeKiller" Sebők und Mihály "Hermit" Horváth.
Recap Service
Paul Rezendes (Acill) hat einen Re-Capping-Service für die Amiga-Computer. Die alten Kondensatoren auf einem Amiga-Motherboard können aufhören zu arbeiten oder beginnen zu lecken. Paul entfernt alle alten Kondensatoren und ersetzt sie durch neue hochwertige Kondensatoren.
8372r3
Die Webseite Siliconpron hat noch einen Die-shot eines MOS-Chip hinzugefügt. Diesmal 8372r3, besser bekannt als die Agnus Chip in den Amiga. Andere Chips sind: 6510, 6522, 6526, 6551, 6581r2, 6581r3, 6581r4, 8520 und die 8580r5.
Mini Commodore PET
Adafruit Industries entwickelt eine Miniatur-Version des Commodore PET Computer. Die 9 x 16 LED Matrix wird mit der IS31FL3731 kombiniert und kann viele Animationen zeigen. Die Dateien für einen 3D-Drucker stehen zur Verfügung.


Mehr Information über die Mini Commodore PET.
C64 Hardware A Compendium
Holger Weßling veröffentlicht sein neue Buch: C64 Hardware A Compendium. Dieses Buch umfasst über 450 Hardware Entwickelungen für den Commodore C64 in den Jahren 2009 - 2016. Auch enthalten einige interessanten Geschichten von Entwicklern, Szene-Musiker und Commodore Fans.
Tapecart
Tapecart ist ein neues Hardwaregerät für den Commodore C64. Sie können Tapecart an der Kassette Port des Commodore C64 anschließen und Programme laden bis zu 64 kB. Ladegeschwindigkeit: 2 kB/s oder 10 kB/s mit schnell-Lader.