C64FC
Stian Søreng entwickelt eine Flash-Module für den Commodore C64. Nach einigen Problemen hat Stian jetzt eine wirkende Module. Der AVR Mikroprozessor kann jetzt das Module-Image nach dem RAM schreiben, und der Commodore C64 kann den RAM lesen. Der folgende Schritt ist, den Firmware zu schreiben.
Vampire 600
Mfilos testeten die neue Vampir-600 FPGA Turbokarte für den Amiga 600. Der Vampir 600 wird durch Majsta entwickelt und ist seit kurzem erhältlich. Auf mfilos Blog können Sie über die Installation und Konfiguration der neuen Turbokarte zu lesen.
HerMIDI / SID-Wizard
HerMIDI ist eine MIDI-Schnittstelle für den Commodore 64 entwickelt durch Hermit. Das Gerät hast nur einige Bestandteile, und Sie können es selbst bauen. Die Schaltplane, Firmware und PCB sind verfügbar. Das Gerät arbeitet mit dem SID-Wizard zusammen.
Hermit veröffentlichte auch eine Aktualisierung für SID-Wizard. Änderungen in dieser Version: MIDI-in, 2SID (Stereo), 324 neue Instrumente, Neuer "Bare" Spieler, Sound-FX Unterstützung, und viel mehr.

SID-Wizard v1.5
C64 Netz Adapter
MAD Scientist machte einen neuen elektrischen Adapter für den Commodore C64. Er verwendet eine Standardenergieversorgung vom PC mit einem Molex Stecker, der 5 VDC und 12 VDC hat. Sein Adapter macht 9 VAC von den 12 VDC, und zusammen mit den 5 VDC wird es mit dem Commodore C64 verbunden. Sie können dem Fortschritt auf der Forum64.de Webseite folgen.
Die Reproduktion der SX64 Teile
Erwin van Betten hat die Lenkstange-Kappen und die Tastatur-Klammern für den Commodore SX-64 erfolgreich gemacht. Erwin verwendet ein CAD-Programm, um die Teile zu entwerfen und einen 3D Drucker um die Teile zu machen. Die Teile werden mit einem LulzBot TAZ 3. Drucker ausgestattet mit einem Budaschnozzle 2.0 w / 0.35mm Nozzle gedruckt.
Chameleon 64 - 8i
Ein neuer Core ist für der Chameleon verfügbar. Änderungen in diesem Core: Multimode-Resonanz-Filtern für die SID-Emulation und 6581 / 8580 Auswahl. Verbesserte CPU IO-Register Zugriff auf Adresse 0 und 1. Verbesserungen für die Datei-Browser und eine bessere Unterstützung für Easyflash ROMs.
Arcade Evolution Joystick
Die Gesellschaft AmigaKit hat einen neuen Steuerknüppel zum Verkauf. Die Eigenschaften sind: Mikroschalter für zwei Feuerknöpfe und die Vier Richtungen. Metallwelle und Bodenplatte. Die Dimensionen sind 20 x 20.5 x 5 cm, es hat eine gekrümmte Vorderlippe für die zusätzliche Bequemlichkeit, und das Kabel hat D-SUB Stecker mit 9 Pins.
TurboFlyer 530
Elbox-Computer wird den TurboFlyer 530 im nächsten Jahr veröffentlichen. Der TurboFlyer 530 ist ein neues auf dem 68030 beruhendes Turbokarte mit eine FastATA CF/SATA Controller für Amiga 500/500+ und A2000 Computer. Eigenschaften: 68030 CPU (mit MMU) @ 40 MHz, 16 MB schneller 32 Bit DRAM. Besuchen Sie die Elbox Webseite für mehr Details.
ACA500
Die ACA500 Turbokarte von Individuellen Computern wird am Ende dieses Jahres verfügbar sein. Der ACA wird mit dem Erweiterungsport des Amiga 500 verbunden. Die Eigenschaften des neuen Produktes sind: 68EC000-10 CPU @ 14 MHz, 2 MB RAM, zwei mal CF Karte Anschluss, vereinbar mit inneren Speichererweiterungen, Erweiterungsport, Uhrenport, Kickstart 1.3 und 3.1 ROMs und WHDload Kompatibilität.
Amiga Tastatur
Amedia-Computer hat jetzt eine neue Tastatur zum Verkauf. Diese Tastatur hat alle Tasten, die auf den Amiga Computer zu finden sein. Die Bilder auf den Tasten sind keine Aufkleber aber sind gedruckt auf den Tasten. Die Tastatur wird mit USB verbunden und ist in schwarz oder weiß und als QWERTY oder AZERTY verfügbar.
Plipbox
Plipbox ist ein Gerät, das erlaubt, der Amiga über Ethernet zu Ihrem lokalen Netz zu verbinden. Das Gerät verwendet einen Arduino und steht zum parallelen Schnittstellen in Verbindung. Änderungen in dieser Version: Automatische MAC-Adresse. Automatische Verbindung zum Ethernet Modul. Verbessertes paralleles Linienprotokoll. Hinzugefügt: Full duplex Ethernet, Flow-control und ein Fehler Log-System.
Hayesduino
Hayesduino ist Gerät mit einem Arduino Mikrocontroller, der eine Brücke zwischen dem Internet und kleinen Geräten, wie der Commodore 64, Apple II und der Atari 800 ist. Der Hayesduino emuliert einem Hayes vereinbaren Modem. Eine der Anwendungen dieses Geräts konnte ein BBS (Bulletin Board System) sein.
VIC-20 Flash Speicher Erweiterung
Phvic entwickelt eine Flash-Speichererweiterung für den Commodore VIC-20. Die Eigenschaften werden sein: Die VIC wird das Flash-Speicher als ein ROM sehen. Das Auto-Starten vom Flash-Speicher. Ein Mikrocontroller wird das Speicher und den Expansionport kontrollieren. Im Moment ist das Gerät noch in der Entwicklung. Sie können dem Fortschritt auf dem Denial Forum folgen.
PET/CBM Editor ROM
Steve Gray arbeitet an einem Projekt, um verschiedenen Editor ROMs für den Commodore PET/CBM Computermodelle zu bauen. Das Editor-ROM ist für die ganze Videoinitialisierung, Schirm-wiedergäbe, Tastatur-Input, Full-screen Editor und der IRQ-verantwortlich. Sie können mehr über dieses Projekt auf die Webseite von Steve lesen.
Amiga Drive
Der Amiga Drive ist ein Ersatz für das Laufwerk im Amiga. Dieses Gerät wird durch Maurizo Ramondo entwickelt und verwendet ein Raspberry Pi Minicomputer und eine kleine Schnittstelle. Maurizo hat ein Programm für das Raspberry Pi geschrieben, das das Laufwerk emulieren wird. Die Amiga Diskette Dateien werden auf der SD Karte gespeichert. Sie können alle Details auf der Webseite von Maurizo lesen.
X-bEnCh v0.91F
X-bEnCh kann verwendet werden, um den Workbench zu ersetzen, wenn Sie nur Spiele mit WHDLoad laden wollen. Sie können X-bEnCh mit allen Amiga OCS oder AGA und mit 68000 bis 68060 CPU verwenden. Änderungen in dieser Version: Verbesserungen für Xinit und Xsetup. Diese Version wird den Beta-Status der X-bEnCh beenden, und ist die erste stabile Version.
Eine Geschichte über die Einführung von der C128
Bil Herd erzählt eine Geschichte über die Einführung der Commodore C128 auf der Consumer Electronics Show. Der CES ist eine der wichtigsten Ausstellungen für die neue Computer Hardware. Die Mannschaft vom Commodore hatte viele Probleme mit dem C128, aber mit einigen Tricks und viel Arbeit, schafften sie den C128 zum Publikum zu demonstrieren.
Chameleon 64 - 8h
Ein neuer Core ist für der Chameleon verfügbar. Änderungen in diesem Core: Verbesserungen für der Funplay, C64GS und Easyflash Modulen, POT X/Y, VIC-II Emulation und SDRAM. Entfernte Fehler darin, Rename Hexe und Textzuschauer Laden von crt Dateien des Typs 5, Insert & clr/home und des SD Kart Dateisystems. Sie können den neuen Core vom Chameleon Wiki Seite herunterladen.
Wireless Motion-Sensing Gaming Glove
Leif Bloomquist verwendet einen Handschuh, um Spiele auf dem Commodore C64 zu spielen. Der Handschuh hat Bewegungssensoren, einen Mikroprozessor, eine Batterie und einen XBee Sender / Empfänger. Sie können das Demonstrationsvideo beobachten, oder den Handschuh verwenden an der World of Commodore 2013 Treffen in Toronto, Kanada.
Commodore C64 printer buffer
David wollte einen Drucker zwischen mehreren Apfel II Computer teilen. Er verwendet einen Pacemark iiEasy Drucksystem. Aber er brauchte ein kleines zweites System, um alles funktionieren zu lassen. Der IiEasy-Druck wird mit einem Commodore 64 verbunden. Der C64 wird als ein Kontrolleur für den Drucker-Puffer verwendet. Sie können mehr über sein Projekt lesen auf seinen Blog.
SD-BOX Cartridge
Der SD-BOX ist eine Module für den Commodore C64 mit einer SD Karte-Schnittstelle. Die Module hat die folgenden Eigenschaften: Ansehen von der Inhalt der SD Karte oder des Laufwerks. Kopieren von Dateien zwischen SD, Laufwerk und Datassette. Kassette kopieren mit Puffer, um geschützte Spiele zu kopieren. Und der Exos v3 Turbosystem wird eingeschlossen.
Commodore userport USB
André Fachat arbeitet an einer USB-Schnittstelle für den Commodore Userport. Die Schnittstelle kann auf einem PET, VIC20 und der C64 verwendet werden. Die Schnittstelle ist ein Client und ein Host. Die Teile sind ein MAX3421 USB Schnittstelle-Chip und einige kleine Teile. Sie können dem Fortschritt auf 6502.org Webseite folgen.
Mini Commodore C64 & 1541
Davenunez machte einen Mini Commodore C64 mit 1541 Laufwerk mit seinem 3D Drucker. Das Laufwerk verwendet 1" Disketten :). Er machte auch Aufkleber für die Firmenzeichen, und ein realistisches Aussehen Polystyrol und Karton Verpackung. Sie können die 3D Drucker-Dateien und Firmenzeichen für den C64 / 1541 und den Originalverpackung herunterladen.
C64 S-Video
Arto machte einen S-Video-Stecker in seinem Commodore C64. Er entfernte den Standard Video Stecker und ersetzte es durch einen S-Video Stecker. Die Modifizierung schließt auch einen Widerstand ein, um das Chroma Signal zu regulieren. Er trennte auch den RF-Sub Stromkreis, um die Bildqualität zu verbessern.
Prisma Megamix
A-EON Technology veröffentlichte die Prisma Megamix. Die Prisma Megamix ist eine Multiformat Audio-Karte für den Amiga. Die Karte wird in mit einem Zorro Schnitzstelle oder dem Uhr-schnitzstelle (A2000, A3000, A4000 und A1200) arbeiten. Die Karte kann damit arbeiten: MP2, MP3, WMA, OGG, LC-AAC, HE-AAC, FLAC, IMA und WAV PCM. Die Karte wird entwickelt durch: Michael Böhmer (Hardware), Ian Gledhill (Software) und Matthew Leaman (Konzept).
Mediator PCI 3000Di MK-II
Die Gesellschaft Elbox hat eine Vorordnung für den Mediator PCI 3000Di MK-II bereitgestellt. Der Mediator PCI 3000Di MK-II ist ein Platine mit drei PCI und drei ZIII Slots für der Amiga 3000D im Standard Desktop. Eigenschaften: 66/33MHz PCI Uhr, 32 Bit, 4GB, DMA, Interupt Controller, Vereinbarkeit mit allen A3000 CPU-Karte. Unterstützung für: Radeon, Vodoo, Fernsehtuner, Sound Blaster, Network Sana-2 und viel mehr.
3 chip computer - 6502
Stian Søreng arbeitet an Projekten für den Commodore C64. Weil er auf die C64Flash Module Platine wartete, hatte er Zeit ein 3 Chip Computer zu entwickeln. Dieser kleine Computer wird aus einer 6502 Zentraleinheit, RAM-Chip und einem ATmega16 Micro-controller gemacht. Sie können mehr über diesen 3 Chip Computer auf seinem Blog lesen.

Ein weiteres Projekt von Stian ist der C64 Flash Module.
Real Time Clock / SD - C64
Luigi Di Fraia arbeitet an neueren Projekten für den Commodore C64. Das erste Projekt ist eine Echtzeituhr. Mit diesem kleinen Gerät können Sie immer die richtige Zeit mit Ihrem C64 haben. Selbst wenn Sie den C64 aus und anschalten. Das zweite Projekt ist eine Schnittstelle für eine SD Speicherkarte für Ihren C64. Luigi machte zwei YouTube Videos über seine letzten Projekte.

SD Speicherkarte Schnittstelle für den Commodore C64.
DRAM testing
Axlecrusher reparierte einen Commodore C64. Er fand heraus, dass es einer der Speicherchips war. Er ersetzte sie alle, und der C64 arbeitete wieder. Aber er wollte wissen, welcher von den 8 Speicherchips fehlerhaft waren. Er baute ein Probegerät mit einem AVR Mikroprozessor, um jeden individuellen Chip zu prüfen. Sie können alle darüber auf seinem Blog lesen.
Cassiopei - TAP Player
Jan Derogee demonstriert in diesem Video, dass der Cassiopei auch ein TAP-Spieler ist. Spiele vom Band ladend, kann schief gehen. Glücklich ist er der Cassiopei. In dieser Demonstration verwendet Jan den C16, aber alle anderen Commodore Computer mit einem Kassette Schnittstelle können den Cassiopei verwenden, um TAP-Dateien zu laden. Das Projekt wird auf der folgenden Commodore Sitzung, am 19. Oktober in Maarssen (Die Niederlande) präsentiert.
USBhost-64
Luigi Di Fraia hat jetzt TAP Dumping zu seinem USBhost-64 Gerät hinzugefügt. Er kann jetzt die Daten von der Kassette im TAP-Format übertragen zu dem USB-Laufwerk. Im Video können Sie sehen, dass er einen DC2N verwendet, aber Sie können auch einen normalen Datassette verwenden. Luigi experimentiert auch mit dem Zeitlupe-Video am C64 mit der Hilfe des USBhost-64.

Demonstration des Zeitlupe-Videos auf dem Commodore C64.
Cassiopei - Home automation
Hausautomation war im1983 teuer oder schwierig, aber 2013 ist das nicht mehr der Fall. Mit einen Cassiopei und ein KlickAnKlickAus System, ist das sehr leicht und lustig. Das Projekt wird auf der folgenden Commodore Sitzung, am 19. Oktober in Maarssen (Die Niederlande) präsentiert.
Cassiopei - Candy sorter
Der Erfinder des Cassiopei mag M&M's gerne, aber nicht als alle verwechselt sind. So hat er durch ein Commodore kontrollierte Maschine gebaut um diesen M&M's zu sortieren. Das Projekt wird auf der folgenden Commodore Sitzung, am 19. Oktober in Maarssen (die Niederlande) präsentiert.
USBhost-64
Luigi Di Fraia weithin bekannt für seinen Digitalersatz des datassette (DC2N) hat an einem neuen Projekt gearbeitet. Dieses Mal arbeitet er an einem USB System für den Commodore C64. Mit dem USBhost-64 System ist es möglich, Dateien zu schreiben oder zu lesen auf dem C64 zu oder vom USB-Speicher. Die Extrabefehle sind: USAVE, ULOAD und UVERIFY. Sie können mehr über den USBhost-64 auf der Webseite von Luigi lesen.
Cassiopei - Cross-development
Der Cassiopei ist ein vielseitiges Gerät. Es kann .TAP Dateien, .PRG Dateien laden, aber es kann auch .PRG Dateien direkt von der Festplatte Ihres PCs laden. Und 50mal schneller dann normal. So können Sie jetzt CBM Software entwickeln auf einem PC und testen auf der echten Hardware. Im Video über den Cassiopei können Sie ein Demonstration sehen, wie Sie ein PET/CBM Programm auf dem PC mit CBM prg Studio entwickelt, und es dann zu der echten Hardware übertragen.
DC2N 3
Luigi Di Fraia arbeitet an der dritten Generation seines DC2N. DC2N ist ein Abkürzung von Dumping C2N, und es ist ein Gerät, das seine Benutzer eine Digital-Kopie des echten PET, VIC20, c16/4, und der C64 Bänder direkt zu einer Blitz-Karte machen last. Sie können jetzt den DC2N in einer neuen Gehäuse mit der Farbenanzeige sehen.
Cassiopei
Mehr Nachrichten über den Cassiopei vom Jan Derogee. In diesem Youtube Video demonstriert Jan die Möglichkeiten des Cassiopei. Dieses Gerät kann verwendet werden, um Programme zu laden über den Datassette Schnittstelle, 50mal schneller dann die Standard Geschwindigkeit, es hat eine I2C-Schnittstelle, 2 Analogeingänge, ein PWM Audioausgang, um .WAV Dateien (8 Kilohertz, mono, 4/8Bit) abzuspielen und ein einfacher Sprach-Synthesizer.

Demonstrationsvideo des Cassiopei.
Commodore Schaltpläne von Bil Herd
Bil Herd arbeitete für Commodore als ein Hardware Entwerfer. Er arbeitete am C16, 116, Plus4 und später der C128 und die C64 LCD. Bil sucht sein persönliches Archiv durch und scannt Zeichnungen von Commodore Designs. Sie können jetzt auf die CPM Module für den VIC20, Original Zeichnungen von TED und eine 80 Säulenmodule für den C64 schauen.
Commodore and LEGO
Commodore Addict machte eine Webseite, um seinem Commodore und LEGO Aufstellung zu zeigen. Er verwendet einen Commodore 64/128, um seinen LEGO Mindstorms / Technic Roboter zu kontrollieren. Die Schnittstelle ist eine B100 Schnittstelle von einem Bastelsatz, der die Robotic Workshop genannt wurde, die 1986 verfertigt wurde. Der Steuerknüppel kann verwendet werden, um den Roboter Arm zu kontrollieren.
Retrocomputing Retr0Sbiancante
RetroHC entwickelte eine neue Version von RetroBright genannt Retr0Sbiancante. RetroBright ist eine chemische Lösung, die den Gelbfärbung von Plastik löschen kann. RetroHC suchte nach einer neuen Formel, weil die ursprünglichen Chemikalien riskant und schwierig sind zu kaufen. Die neue Lösung ist weiß Gel und ein Oxidieren Gel für Ihr Haar. Sie können alle Details auf dem Blog von RetroHC lesen.
Universal C64 Cartridge
Frank Buss arbeitet an einer universalen C64 Steckmodul. Sie können Dateien von einem PC (über USB) zur Steckmodul laden, und bis zu 31 Steckmodulen (jeder 64 Kilobytes) auf der Steckmodul speichern. Nach einer kleinen Modifizierung an der Module Stecker, hat Frank jetzt ein funktionierende Prototyp. Sie können dem Fortschritt auf der Blog Seite von Frank folgen.
Fúria EC020 - Amiga 600
Die Fúria EC020 ist ein Turbo-Karte für den Amiga A600. Die Karte wird durch Boris Krizma entwickelt und ist jetzt in der Produktion. Die Spezifikationen sind: CPU: MC68EC020 (28 MHz), MMU: MC68882 (28 MHz), 8MB FastRAM, 1,5 MB SlowRAM, 1,5 MB SW FastRAM und die Möglichkeit, um das die Karte auf 37,8 MHz zu setzen.
Wii-2-C64
Jeff Ledger arbeitet an einer Steuerknüppel Schnittstelle für den Commodore C64. Mit dieser Schnittstelle können Sie einen Wii Controller auf Ihrem C64 verwenden. Die Schnittstellen haben vielfache Weisen: Normal (mit einem Extraknopf), Ein Modus für das speilen von Smash TV, Nintendo Modus und linksgerichtete Modus. Andere Eigenschaften: Anzeige Modus, Zunahme Modus und Thumb-stick recht oder links.
X-Surf 100 - Amiga
X-Surf 100 ist ein 100 Mbit Ethernet Zorro-II/III Karte für den Amiga. Die Karte kann in einem A2000, A3000 oder dem A4000 verwendet werden. Spezifizierungen: 100 Mbit, 32 bit Zorro-III Schnittstellen oder Sana-II Gerät (OS 2.0 - OS 3.9), Vergoldete Zorro Kontakte. Die Karte ist auch für einem bevorstehenden USB Hochleistungsmodul bereit.
Cassiopei - PET/CBM, VIC20, C16, Plus/4, C64, C128
Mehr Information über das neue Projekt von Jan Derogee (Erfinder des 1541-III) ist gefunden worden. Das Projekt wird Cassiopei genannt (Cassette IO peripheral expansion interface). Es ist ein USB Gerät, das auch selbständig arbeiten kann. Die USB ist erforderlich, um die Dateien zu das Speicher zu Laden und für die Konfiguration. Es kann .TAP Dateien abspielen und .PRG laden mit der normalen Geschwindigkeit oder 50mal schneller dann normal! Der Cassiopei kann auch verwendet werden, um mit Ihren eigenen Hardware-Designs in Verbindung zu stehen. Den Stecker an der Rückseite vom Gerät kann verwendet werden um mit Servomotor zu verbinden, oder einen Fernbedienung. Mit der Fernbedienung können sie Ihre Haus-leuchten steuern. Diese Funktionalität und die Möglichkeit um Cassiopei mit viele Computer von PET zum C128 zu verwenden macht es ein sehr praktisches Gerät für jedem 8 Bit CBM Projekt. Das Projekt wird auf der folgenden holländischen Commodore Benutzergruppensitzung am 19. Oktober in Maarssen präsentiert.
F7 Turbo Card - C64
Lotharek arbeitet an einer neuen Erweiterung für den Commodore C64. Die Spezifizierungen des F7 Accelerator sind: Externes CPU Turbo Karte für C64/128, WDC 65C816 CPU @ 20 MHz, Xilinx XC95, 512 kB SRAM, 14.5 MB DRAM, 512 kB Flash und ein externes 5V Energieversorgung.
Neue Kassette Schnittstelle Hardware
Dieses Foto wurde im Laboratorium des Erfinders des 1541-III, Jan Derogee, genommen. Es scheint, dass er beschäftigt ist, ein Gerät zu entwickeln, das zum Kassette Schnittstelle in Verbindung steht. Der Kassette Stecker Adapter schlägt vor, dass dieses Gerät auch auf dem C16/Plus4 geprüft wird. Konnte dieses Gerät die folgende Generation von TAP Dateispielern sein, oder ist das was anders? Wir hoffen, die Quelle dieses Photo zu finden, um mehr über diese Entwicklung herauszufinden.
SID-Fixer
SID Fixer ist eine neue Hardware Erweiterung für den Commodore 64 oder 128. Das es möglich macht, zwischen eine 6581 (alter SID) und eine 8580 (neuer SID) umzuschalten. Eigenschaften sind: Wählbare SID, Die In- und Ausgängen des SIDs wird geschützt. Geräuschverminderung. Stereomusik möglich mit einer kleinen Modifizierung der Hauptplatine. Der geschätzte Preis ist 79.90 Euro. Mehr Details auf der Einrichtung werden folgen.
MIDIbox aSIDity
Sauraen und Oikanys arbeiten am MIDIbox aSIDity Projekt. Dieses Projekt wird der stärkste SID-beruhende Synthesizer in der Welt sein. Im Moment sind die SIDFB Platine fertig, und ist die Arbeit an der Gehäuse angefangen. Die Zahl von Kontrollschaltern, LEDs und Anzeige ist enorm. Sie können dem Fortschritt auf dem midi box Forum folgen.
1541 - Arduino Uno
Larswad machte eine neue Hardware 1541 Emulator. Er verband einen Arduino Uno mit dem IEC Serienbus des Commodore C64. Die Diskette Daten können von einem PC bis den Arduino Uno gesandt werden. Im Moment arbeiten die 1541 Emulator, aber auf eine Turbo load Funktion müssen Sie warten. Der Quellcode von diesem Projekt ist verfügbar.